zusammenarbeit verbessern

Oft gibt es in neu zusammengeführten Teams viel Schwung, aber noch keine klar definierten Regeln der Zusammenarbeit. Manchmal übernimmt ein früheres Teammitglied die Leitung und es fehlt das nötige Vertrauen der Kollegen für die neue Rolle. Oder der temporeiche, anspruchsvolle Arbeitsalltag hat es bisher nicht mit sich gebracht, einmal gemeinsam die existierenden oder zukünftig gewünschten Arbeitsweisen zu reflektieren.



In einem Teambuilding-Prozess richten die Beteiligten den Blick gezielt auf das, was gut läuft und sich bewährt hat, um mit der nötigen Offenheit auch die Schwachstellen aufzudecken. Anschließend werden Ideen gesammelt und gemeinsam kreative Lösungen entwickelt. Das kann sachlich-organisatorische (Prozesse, Aufgaben, Absprachen) als auch zwischenmenschliche Themen (gegenseitige Erwartungen) betreffen.
 
Neben der verbesserten Zusammenarbeit stärkt eine solche Vorgehensweise oft zusätzlich das Kompetenzempfinden im Team und die Nachhaltigkeit der erarbeiteten Lösungen im Alltag. Da jedes Team seine eigene Geschichte hat, empfiehlt sich stets im Vorfeld eines Teambuilding Prozess den Anlass, die unterschiedliche Erwartungshaltung der Beteiligten und die aktuelle Situation gründlich anzusehen.